Unsere Kindertagesstätte

 

Kath. Kindertagesstätte St. Anna Hämmern

Unsere Einrichtung liegt im Ortsteil Hämmern in Wipperfürth und befindet sich in der Trägerschaft der Katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus Wipperfürth.

Wir betreuen 45 Kinder im Alter von 2-6 Jahren in 2 Gruppen.

Und wir bieten Ihnen 25 Std.-, 35 Std.- oder 45 Std.- Plätze zur Betreuung Ihrer Kinder an.
 

Unsere Öffnungszeiten:

Montags bis Donnerstags 7.00Uhr - 16.15Uhr
Freitags 7.00Uhr bis 15.00Uhr
(Die Bring- und Abholzeiten richten sich nach den jeweiligen Betreuungsverträgen)

Jährliche Schließungszeiten:

3 Wochen in den Sommerferien

Über die Weihnachtsfeiertage

vereinzelt an Brückentagen

 

Das Personal

Zurzeit werden die Kinder von 6 Erzieherinnen in Voll- und Teilzeit und 1 Anerkennungspraktikantin betreut. Zeitweise bekommen wir die Unterstützung durch verschiedene Schulpraktikantinnen und Praktikanten.

 

Unsere Arbeit

Der Grundstein unserer pädagogischen Arbeit bezieht sich auf die Werte und die Vermittlung des katholischen Glaubens. Unsere Pädagogik gründet auf der Basis eines christlichen Menschenbildes. Sie unterstützt und begleitet die Kinder bei der Auseinandersetzung mit den elementaren und lebenswichtigen Fragestellungen des Lebens und macht ihnen Mut, ihr Leben in Vertrauen auf Gott zu gestalten.

So feiern und thematisieren wir die Feste und wichtigen Ereignisse des Jahreskreises und festigen dies mit dem Besuch in der Kirche St. Anna in Hämmern (1x monatlich).

 
Des Weiteren legen wir großen Wert auf den situationsorientierten Ansatz. Die Meinung und die Bedürfnisse der Kinder aktiv mit einzubeziehen hat für uns einen hohen Stellenwert. Somit ist auch die Partizipation für uns ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit.

 Die aktuellen Themen und Lebensereignisse der Kinder werden in Form von Einzelangeboten als auch Projekten aufgegriffen und vertieft. Es gelingt den Kindern so, im Alltag erlebte Situationen und Dinge zu verstehen und zu verarbeiten. Daraus entwickeln sie neue Handlungsmöglichkeiten.

Dies wird häufig durch externe Angebote unterstützt wie z.B. der Besuch bei der Polizei oder Feuerwehr, Besuch des zahnärztlichen Dienstes usw.

 

 

 

Das Gebäude

Das Gebäude beinhaltete in früherer Zeit eine Grundschule und ist nun auch nach dem U3-Umbau im Jahre 2010 optimal auf die Bedürfnisse der Kinder der verschiedenen Altersgruppen abgestimmt.

 

Folgende Räumlichkeiten stehen zur Verfügung:

  • zwei freundlich gestaltete Gruppenräume mit jeweils einem Nebenraum (Mäusegruppe & Bärengruppe)
  • ein Schlafraum
  • ein separater Wickelraum
  • eine große Turnhalle für Bewegungsangebote
  • ein Waschraum
  • eine Küche
  • ein großes Außengelände mit verschiedenen Anreizen und Möglichkeiten (Neugestaltung 2017)

Das Außengelände